Rufen Sie uns gerne an:

02567 / 9799791  (Montag - Freitag)

Warenkorb

0 Artikel 0,00 €

My Cart -

0 Artikel
My Cart: (0)
Navigation

Allgemeine Geschäfts- und Montagebedingungen

§1. Allgemeines – Geltungsbereich

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit PVC Lamellen Zentrum (Bocholder Esch 10, 48683 Ahaus-Alstätte, Deutschland) schließen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis und vorbehaltloser Lieferung unsererseits, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

  2. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind Unternehmer (im Sinne des § 14 BGB) oder Verbraucher (im Sinne des § 13 BGB).

 

§2. Vertragsschluss

  1. Unsere Angebote sind freibleibend. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des zumutbaren vorbehalten. Im Übrigen verstehen sich alle Mengen-, Maßangaben und ähnlichen Merkmale mit den handelsüblichen Toleranzen.

  2. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung eines Kunden liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann schriftlich oder konkludent durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden. Eine von uns abgegebene Eingangsbestätigung einer Bestellung, stellt noch keine verbindliche Annahme dieser Bestellung dar.

  3. Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop ist kein verbindliches Angebot an den Kunden, sondern nur ein unverbindlicher Onlinekatalog.

  4. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn PVC Lamellen Zentrum die bestellte Ware an den Kunden versendet und den Versand an den Kunden mit einer E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Eine schon erhaltene Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

  5. Der Kunde ist für die gültige Angabe der Adressdaten auf seiner Rechnung und Lieferschein verantwortlich.

  6. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

  7. Lieferungen innerhalb Deutschlands werden ausschließlich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer berechnet. Sofern die Ware in das Drittlandsgebiet oder in das übrige Gemeinschaftsgebiet durch den Kunden oder durch seinen Beauftragten verbracht wird, wird durch unser Unternehmen ein eventuelles Mehrwertsteuer-Vergütungsverfahren nicht durchgeführt.

  8. Sie können ferner ein verbindliches Vertragsangebot (Bestellung) telefonisch, per E-Mail, oder per Post abgeben.

  9. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch und Englisch.

 

§3. Maßanfertigung

  1. Wir nehmen keine Prüfung der übermittelten Daten auf inhaltliche Richtigkeit vor und übernehmen insoweit keine Haftung für Fehler.

 

§4. Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Alle in unserem Onlineshop angegebenen Preise enthalten nicht die gesetzlich festgesetzte Mehrwertsteuer von 19 %; diese fällt in den Einkaufswagen oder Rechnung zusätzlich an.

  2. Die Kosten für Verpackung und Transport der Ware werden gesondert berechnet und ausgewiesen. Ebenso wird eine etwaige Montage extra berechnet.

  3. Mangels anderweitiger ausdrücklicher Vereinbarung ist die Zahlung ohne jeden Abzug zu leisten. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang des Geldes beim Verwender maßgebend. Zahlungen durch Scheck oder Wechsel werden nicht akzeptiert.

  4. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preise entsprechend zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder Erhöhungen, insbesondere aufgrund von Tarifabschlüssen oder Materialpreisänderungen eintreten.

  5. Der Kunde ist zur Zurückbehaltung von Zahlungen wegen Mangelrügen nur in einem Umfang berechtigt, der in einem angemessenen Verhältnis zu den geltend gemachten Mängeln steht.

  6. Der Besteller ist nur dann berechtigt Zahlungen wegen Mängelrügen zurückzubehalten, wenn die zurückbehaltene Zahlung in einem angemessenen Verhältnis zu den gelten gemachten Mängeln steht.

 

§5. Zahlungsmethode

  1. Banküberweisung:
    Bei Auswahl der Zahlungsart Banküberweisung (Vorkasse) nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung auf unserem Webshop, und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

  2. PayPal:
    Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Sie müssen dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

  3. SOFORT Überweisung:
    Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters SOFORT Überweisung weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über SOFORT Überweisung bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an SOFORT Überweisung freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

  4. PayDirekt:
    Zahlen mit Ihren vertrauten Banking Daten durch PayDirekt.

  5. Auf Rechnung:
    Sie zahlen den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Ware und der Rechnung per Überweisung auf unser Bankkonto. Wir behalten uns vor, den Kauf auf Rechnung nur nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung anzubieten.

 

§6. Lieferbedingungen

  1. Liefertermine und Lieferfristen auf unserem Webshop (www.pvclamellen.de) sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden. Bei der Zahlart Vorkasse per Überweisung erfolgt die Versendung der Ware erst nach Eingang des vollständigen Kaufpreises inklusiv der Neben- und Versandkosten.'

  2. Liefer- und Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt und von unvorhergesehenen Ereignissen, die von uns nicht zu vertreten sind und uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, insbesondere Streiks, Aussperrung, Betriebsstörung, behördliche Maßnahmen, Verspätung in der Anlieferung von Zubehörteilen usw., auch wenn sie bei unseren Lieferanten oder Unterlieferanten eintreten, berechtigen uns auch bei verbindlich vereinbarten Lieferfristen zu einer Lieferzeitverlängerung um bis zu 6 Wochen. Wenn die Behinderung länger als 6 Wochen dauert, ist der Kunde nach angemessener Nachfristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

  3. Mehrere Anlieferungsversuche: Bitte stellen Sie sicher, dass der Spediteur Sie zum vereinbarten Liefertermin an der vereinbarten Lieferadresse antrifft, denn seitens des Spediteurs werden für jeden weiteren Anlieferungsversuch Kosten in Abhängigkeit von der Auftragsgröße in Rechnung gestellt. Diese Mehrkosten hat der Kunde zu tragen.

  4. Sollte der Kunde Produkte, die speziell für ihn nach Maß produziert wurden, vor der Anlieferung stornieren, behalten wir uns das Recht vor 50% vom Artikelwert inkl. 19% Mwst. als Stornogebühr einzubehalten. Eine kostenfreie Stornierung ist nur möglich bis spätestens einer Werktage nach dem Erhalt der Auftragsbestätigung oder Sales-Email. Die Stornierung bedarf der Schriftform und kann erfolgen durch Zusendung einens eigenständig formulierten und unterzeichneten Stornierung Textes oder per E-Mail.

 

§7. Transportschäden

  1. Für Verbraucher gilt:
    Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

  2. Für Unternehmer gilt:
    Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

§8. Montagebedingungen

  1. In den angebotenen Preisen des Verwenders sind die Kosten für die Montage der gelieferten Ware nicht enthalten.

  2. Durchgeführt wird die Montage von Mitarbeitern des Verwenders oder von selbstständigen Monteuren, welche der Verwender mit der Montage beauftragt.

  3. Hat der Verwender mit dem Kunden eine Montage der gelieferten Ware verein­bart, hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass eine Montage zum vereinbarten Zeitpunkt möglich ist. Der Kunde muss einen ungehinderten Zugang zu der Ein­baustelle gewährleisten.

  4. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Verwender die Ware an der Einbaustelle montieren kann, ohne dass der Verwender bauliche Veränderungen an dem Gebäude oder zusätzliche elektrische Installationen vornehmen muss. Insbesondere hat der Kunde die notwendigen statischen Unterkonstruktionen im Vorfeld der Montage auf seine Kosten zu errichten.

  5. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass eine Schweißerlaubnis für die Montage der Ware erteilt ist. Feuerlöscher sind vom Kunden bereitzuhalten.

  6. Darüber hinaus hat der Kunde den Verwender über Sicherheitsvorschriften (z. B. bzgl. Schutzkleidung) rechtzeitig vor Montagebeginn zu informieren. Entsprechende Schutz­kleidung hat der Kunde für die Zeit der Montage kostenlos zur Verfügung zu stellen.

  7. Ist eine Montage an der Einbaustelle aus rechtlichen, technischen oder sonstigen Gründen nicht möglich, obwohl ein Montagetermin ordnungsgemäß vereinbart wurde, hat der Kunde die Fahrt- und mögliche Übernachtungskosten der Monteure zu tragen. Dies gilt auch für die erneuten An- und Abfahrtskosten sowie für etwaig erneute Übernachtungskosten der Monteure.

  8. Wird die Montage durch uns vorgenommen, so erfolgt die Abnahme mit Fertigstellung der Montage. Ebenso gilt der Inhalt der Rechnung als anerkannt, wenn der Auftraggeber nicht sofort, innerhalb 7 Tagen schriftlich widerspricht.

 

§9. Gewährleistung und Garantien

  1. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

  2. Für Mängel der Ware leisten wir zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

  3. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Als fehlgeschlagen gilt die Nacherfüllung nach dem erfolglosen zweiten Versuch. Ein Rücktrittsrecht steht dem Kunden allerdings nicht bei nur unerheblichen Mängeln (im Sinne des § 323 Abs. 5 BGB) zu. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen, anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

  4. Gewährleistungsansprüche gegen uns stehen nur unmittelbar dem Kunden zu und sind nicht abtretbar.

  5. Sämtliche Bilder, die für die Warenpräsentation im Webshop von PVC Lamellen Zentrum genutzt werden, sind lediglich Beispielsfotos. Sie stellen den jeweiligen Artikel nicht in jedem Fall naturgetreu dar, sondern dienen nur zur Veranschaulichung, insbesondere bei PVC Farbtonen kann es wegen der unterschiedlichen Darstellung auf verschiedenen Bildschirmen zu Abweichungen kommen. Maßgeblich ist die technische Beschreibung.

  6. Wir haften nicht für Schäden, die auf unsachgemäßer Verwendung / Montage und Lagerung, fehlerhaftem Einbau oder natürlicher Abnutzung beruhen.

 

§10. Haftungsbeschränkung

  1. Die Haftungsbeschränkungen betreffen nicht die Haftung wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

  2. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

 

§11. Datenspeicherung

  1. Der Kunde ist damit einverstanden, dass wir personenbezogene Daten im Rahmen seiner Geschäftsbeziehung speichern. Er ist ferner damit einverstanden und hat davon Kenntnis, dass wir rechtlich relevante Erklärungen digitalisieren und nicht in herkömmlicher Urkundenform aufbewahren. Alle auf dieser Webseite erhobenen Daten werden entsprechend den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) behandelt. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen erfolgt nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung auf unserer Webseite.

 

§12. Eigentumsvorbehalt

  1. Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

  2. Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter-zuveräußern. Er tritt bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer weiterhin zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt, und in Zahlungsverzug gerät.

 

§13. Schlussbestimmungen

  1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG) finden keine Anwendung.

  2. Erfüllungsort sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben.

 

Allgemeine Geschäfts- und Montagebedingungen PVC Lamellen Zentrum Ahaus-Alstätte. Letzte Aktualisierung: 06.08.2018